Publikationen

INFO III / 2019

Liebe Mörigerinnen, liebe Möriger

Letzten Dezember durfte ich durch Ihre Zustimmung....

Pressemitteilung der Gemeinderatssitzung vom 9. Dezember 2019

KEHRICHTABFUHR ÜBER DIE FESTTAGE

Die Kehrichtabfuhren vom Mittwoch, 25.12.2019 und 01.01.2020 werden wie folgt vorgezogen:

  • Dienstag, 24. Dezember 2019
  • Dienstag, 31. Dezember 2019


Besten Dank für die Kenntnisnahme.

 

AUFLAGE ENTWURF PROTOKOLL DER GEMEINDEVERSAMMLUNG VOM 02.12.2019


Der Entwurf des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung liegt ab Montag, 9. Dezember 2019 bis Freitag, 17. Januar 2020, in der Gemeindeverwaltung öffentlich auf. Während dieser Frist kann beim Gemeinderat Mörigen schriftlich Einpsrache eingereicht werden. Der Gemeinderat entscheidet über allfällige Einsprachen und genehmigt das Protokoll.

 

Pressemitteilung der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2019

Pressemitteilung der Gemeinderatssitzung vom 11. November 2019

Pressemitteilung der Gemeinderatssitzung vom 21. Oktober 2019

INFO II / 2019

Liebe Mörigerinnen, liebe Möriger

Schon bald neigt sich der heisse und (zu) trockene Sommer....

Pressemitteilung der Gemeinderatssitzung vom 9. September 2019

WÄRMEVERBUND MÖRIGEN WVM

Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 09.12.2019 den am 26.11.2019 eingegangenen Beschwerdeentscheid der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern in Sachen Wärmeverbund Mörigen (Fernwärmezentrale und Fernwärmeleitungen) zur Kenntnis genommen. Zum grossen Erstaunen des Gemeinderates wurde die Beschwerde gutgeheissen und das Baugesuch an den Regierungsstatthalter zurückgewiesen. Das Baugesuch muss im Bereich des Immissions- und Lärmschutzes nachbearbeitet resp. mit weiteren Angaben ergänzt werden. Erste Abklärungen haben ergeben, dass die Anlage nach wie vor zu 100 % die erforderlichen Grenzwerte erfüllen wird.

Der Gemeinderat hat auf Anraten des mandatierten Juristen entschieden, den einfachen und pragmatischen Weg zu suchen und den Entscheid der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern zu akzeptieren. Somit werden die verlangten Nachbesserungen schnellstmöglich beim Regierungsstatthalteramt eingereicht. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass dies der kürzeste Weg ist, um zu einer rechtsgültigen Baubewilligung zu gelangen.

Die betroffenen Kunden mit Wärmelieferverträgen werden mit einem separaten Schreiben direkt informiert.

Patrick Baumann
Vorsitzender der Kommission