HERZLICH WILLKOMMEN IN MÖRIGEN, DER PERLE AM BIELERSEE


Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung freuen sich über Ihren Besuch auf der Homepage und hoffen, Ihnen damit viel Wissenswertes und Nützliches zu vermitteln.


 

FREIZEITANLAGE AM SEE GESPERRT!

 

ArrayGemäss Anordnung des Bundesrates sind Treffen von mehr als fünf Personen in der Öffentlichkeit verboten.

Damit sind öffentliche Plätze, Spazierwege oder Parkanlagen gemeint. Treffen sich fünf oder weniger als fünf Personen, müssen sie eine Distanz von mehr als zwei Metern einhalten. Wer sich nicht daran hält, wird mit einer Busse bestraft.

 

Gestützt auf dieses Verbot bleibt somit auch die Freizeitanlage am See bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit gesperrt.

Die Zufahrt zum Parking am See ist nur für Anwohner und Ferienhausbesitzer, Werften und Bootsplatzmieter mit gültiger und aktivierter Parkkarte gestattet.

 

 

Mörigen, 02.04.2020                                                                                 Der Gemeinderat


 

==> CORONAVIRUS: VORSICHTSMASSNAHMEN DER GEMEINDEVERWALTUNG MÖRIGEN UND KONTAKTMÖGLICHKEITEN

 
Aufgrund der aktuellen Lage führt die Gemeinde Mörigen ab sofort folgende Vorsichtsmassnahmen ein:

  • Vorsprachen am Schalter dürfen nur noch in absolut unumgänglichen und dringenden Situationen stattfinden. Dies am Dienstag und Donnerstag auf telefonische Anmeldung von 08.00 – 12.00 Uhr & 14.00 – 17.00 Uhr.
     
  • Am Montagnachmittag und am Freitagmorgen ist die Verwaltung telefonisch erreichbar.
     
  • Personen mit Erkrankungen der Atemwege oder grippeähnlichen Symptomen dürfen die Gemeinderäumlichkeiten nicht betreten.
     
  • Unterlagen (Gesuche, Steuererklärungen, Briefpost etc.) sollen in einem Kuvert im Briefkasten deponiert werden.
     
  • SBB-Tageskarten und Parkkarten am See telefonisch oder per E-Mail an finanzverwaltung [at] moerigen.ch bestellen.
     
  • Kontakte:
    Gemeindeschreiberei        Tel. 032 397 02 02        gemeinde [at] moerigen.ch
    Finanzverwaltung              Tel. 032 397 02 04        finanzverwaltung [at] moerigen.ch
     

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Mörigen, 16.03.2020                                                         Der Gemeinderat


 

==> CORONAVIRUS: SCHULSCHLIESSUNG

Der Bundesrat hat am 13. März 2020 entschieden, den Präsenzunterricht an der Volksschule ab Montag, 16. März 2020 vorläufig bis 4. April 2020 zu verbieten.

Das heisst, ab Montag, 16. März 2020, bleiben die Kinder zu Hause. Auch die Tagesschule ist geschlossen. Die Kinder sind privat zu betreuen

Für Kinder, welche zu Hause oder in der Nachbarschaft keine Betreuungsmöglichkeit haben, kann die Schule im Notfall ein Betreuungsangebot zur Verfügung stellen. Bei Bedarf melden Sie sich telefonisch beim Schulsekretariat (032 397 12 41). Das Angebot steht ab Donnerstag , 19.03.2020, zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Schulwebsite oder erfahren Sie von den Lehrpersonen.


 

==> CORONAVIRUS: SCHLIESSUNG MEHRZWECKHALLE MÖRIGEN


Aufgrund der aktuellen Lage bleibt die Mehrzweckhalle bis auf Weiteres für alle geschlossen.



 

==> CORONAVIRUS: WICHTIGE MITTEILUNG!!!

Mit dem verschärften Entscheid des Bundesrates vom 16.03.2020 und dem Ausruf der ausserordentlichen Lage in der Schweiz sollen Personen ab 65 Jahren und die Risikogruppen geschützt werden. Mit diesen Massnahmen sollen die Ressourcen des Gesundheitssysems möglichst gesichert werden.

Die Bevölkerung, wir alle, sind ohne Ausnahme aufgerufen, die Weisungen des Bundesrates vom 16.03.2020 zu befolgen.

Für allgemeinde Fragen der Bevölkerung rund um die Coronasituation hat der Kanton Bern eine Hotline eingerichtet: Tel. 0800 634 634.
Für medizinische Auskünfte steht die Hotline des Bundesamtes für Gesundheit (BAG)  zur Verfügung: Tel. 058 463 00 00.

Weitere Informationen von Bund und Kanton finden Sie im Internet:
Homepage Bund:     www.bag-coronavirus.ch
Homepage Kanton:  www.be.ch/corona

Bei Bedarf, Unklarheiten oder Anliegen melden Sie sich auf der Gemeindeverwaltung.


 

TEILREVISION ORTSPLANUNG

 

Öffentliche Auflage nach Art. 60 BauG

Der Gemeinderat bringt gestützt auf Artikel 60 des Baugesetzes vom 9. Juni 1985 die Unterlagen zur Teilrevision der Ortsplanung bestehend aus:

  • Änderungen Baureglement (Anpassungen an die Verordnung über die Begriffe und Messweisen im Bauwesen)
  • Zonenplan Naturgefahren
  • Geringfügige Änderung Überbauungsordnung ZPP Nr. 1 «Unterdorf» (Anpassungen an die Verordnung über die Begriffe und Messweisen im Bauwesen)


zur öffentlichen Auflage.

Zur Information liegen der Erläuterungsbericht und der Vorprüfungsbericht des Amtes für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern auf.

Die Unterlagen können in der Zeit von Montag, 16. März 2020 bis Donnerstag, 16. April 2020 während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten auf der Gemeindeverwaltung eingesehen werden.

Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind innerhalb der Auflagefrist schriftlich und begründet an den Gemeinderat Mörigen, Schulstrasse 21, 2572 Mörigen einzureichen.

Mörigen, 12.03.2020                                                                                     Der Gemeinderat


 

AKTUELLE INFO ZUR PERIODISCHEN SCHUTZRAUM-KONTROLLE (PSK) IN UNSERER GEMEINDE

Aufgrund der ausserordentlichen Lage und auf Anweisung der kantonalen und/oder kommunalen Behörden wird Abri Audit AG ab Dienstag, 17. März 2020, bis auf Weiteres keine Kontrollen von privaten Schutzräumen durchführen.

Die bereits geplanten und angemeldeten Termine werden vorerst ausgesetzt.

Abri Audit AG wird die betreffenden Eigentümer und Verwaltungen der Schutzräume zum gegebenen Zeitpunkt über die Wiederaufnahme der Kontrollen informieren und einen neuen Kontroll-Termin vereinbaren.

Fragen und Antworten zur PSK


 

WÄRMEVERBUND MÖRIGEN WVM

Wie im Dezember 2019 im Info III mitgeteilt, wurde das Baugesuch von der Bau-, Energie- und Verkehrsdirektion (BVE) an das Regierungsstatthalteramt zurück gewiesen, um es im Bereich des Immissions- und Lärmschutzes durch die Gesuchstellerin mit weiteren Angaben ergänzen zu lassen. Das Regierungsstatthalteramt hat dann mit Verfügung vom 13.01.2020 die Gemeinde als Gesuchstellerin aufgefordert, zu den genannten Punkten die gewünschten Unterlagen und Präzisierungen nachzureichen.

Die verlangten Präzisierungen inklusive einem Lärmschutzgutachten wurden durch die Gesuchstellerin fristgerecht am 13.02.2020 beim Regierungsstatthalteramt eingereicht. Wie ist nun das weitere Vorgehen? Wir empfehlen den direktbetroffenen Kunden mit Wärmelieferverträgen, sich weiterhin zu gedulden. Die Rechtslage ist klar, die Nachbesserungen wurden eingereicht und der Entscheid des Regierungsstatthalteramts wird im Frühjahr 2020 erwartet. Es wird sich zeigen, ob dieser neue Entscheid erneut angefochten wird. Vorausgesetzt, es liegt keine weitere Anfechtung vor und der Bauentscheid wird rechtskräftig, sehen wir einem Baubeginn im Sommer 2020 sehr positiv entgegen.

Wenn Sie Interesse an einem Netzanschluss haben oder eine detailliertere Antwort zum Stand des Wärmeverbundes benötigen, melden Sie sich bitte auf der Verwaltung. Wir werden dann umgehend Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Spezialkommission Wärmeverbund Mörigen