Pressemitteilung der Gemeinderatssitzung vom 21. Januar 2019