WÄRMEVERBUND MÖRIGEN WVM

Datum der Veröffentlichung

Wie im Dezember 2019 im Info III mitgeteilt, wurde das Baugesuch von der Bau-, Energie- und Verkehrsdirektion (BVE) an das Regierungsstatthalteramt zurück gewiesen, um es im Bereich des Immissions- und Lärmschutzes durch die Gesuchstellerin mit weiteren Angaben ergänzen zu lassen. Das Regierungsstatthalteramt hat dann mit Verfügung vom 13.01.2020 die Gemeinde als Gesuchstellerin aufgefordert, zu den genannten Punkten die gewünschten Unterlagen und Präzisierungen nachzureichen.

Die verlangten Präzisierungen inklusive einem Lärmschutzgutachten wurden durch die Gesuchstellerin fristgerecht am 13.02.2020 beim Regierungsstatthalteramt eingereicht. Wie ist nun das weitere Vorgehen? Wir empfehlen den direktbetroffenen Kunden mit Wärmelieferverträgen, sich weiterhin zu gedulden. Die Rechtslage ist klar, die Nachbesserungen wurden eingereicht und der Entscheid des Regierungsstatthalteramts wird im Frühjahr 2020 erwartet. Es wird sich zeigen, ob dieser neue Entscheid erneut angefochten wird. Vorausgesetzt, es liegt keine weitere Anfechtung vor und der Bauentscheid wird rechtskräftig, sehen wir einem Baubeginn im Sommer 2020 sehr positiv entgegen.

Wenn Sie Interesse an einem Netzanschluss haben oder eine detailliertere Antwort zum Stand des Wärmeverbundes benötigen, melden Sie sich bitte auf der Verwaltung. Wir werden dann umgehend Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Spezialkommission Wärmeverbund Mörigen